Herstellung


Durch generationsübergreifendem Know-How sind wir Spezialist in der Naturhaardeckenherstellung.
Die über 30-jährige Erfahrung von Herrn Friedrich Ritter bezüglich der Naturhaardeckenherstellung ging nahtlos auf seinen Sohn Herrn Christian Ritter über.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht eine marktgerechte Natur-haardecke, bei der die Qualität überzeugen soll. Hierfür begleitet der Firmeninhaber persönlich die Fertigung unserer Naturhaardecken, welche in Deutschland vollstufig gefertigt werden. Wir verfügen über spezielle Maschinen in der Deckenproduktion, die in der richtigen Kombination angewandt, ein wunderba-res Naturprodukt entstehen lassen.

Im Prinzip ist es ganz ähnlich einer Zubereitung einer Lieblingsspeise. Wir verwenden nicht nur die besten Zutaten, sondern verfügen auch über das entsprechende Know-How, mit den gegebenen Möglichkeiten (Material, Mensch, Maschine) in Verbindung mit der Erfahrung das Beste Ergebnis in einem Produkt zu erzielen.

Naturhaardecke
Naturhaardecke
Kamelhaar


"Mit Hingabe, fachlicher Kompetenz und unserer langjährigen Erfahrung fertigen wir traditionelle Naturhaardecken in Deutschland für Ihr Wohlbefinden, Entspannung und gesunden Schlaf."

Kamelhaar

Selbst mit den besten Zutaten ist es nicht möglich, ein gutes Ergebnis zu erzielen, wenn man nicht weiß, wie. Ein gutes Kochrezept ist zwar hilfreich, doch wird das Ergebnis nicht garantiert.Wenn das Gericht versalzen ist oder die Nudeln verkocht sind, schmeckt das Essen nicht.

Als Meister der Deckenzubereitung stellen wir uns dieser Herausforderung.

Maschine

Darüber hinaus legen wir Wert darauf, dass unsere Decken auch bei di-rektem Hautkontakt, ohne Reue verwendet werden können. Ritter Decken werden deshalb nur natürlich (mit Wasser, Seife und Mechanik) ausgerüstet. Falls Farbstoffe verwendet werden, kommen nur Quali-tätsprodukte zum Einsatz. Darüber hinaus lassen wir unsere Decken stichprobenmäßig beim Bremer Umweltinstitut auf relevante Schadstoffe testen. Oft liegen die gemessenen Schadstoffwerte unterhalb der Nachweisgrenze. Als Richtlinien orientieren wir uns an den Grenzwerten, welche vom Internationalen Verband der Naturtextilien empfohlen werden.